10.09.2020 / 11.30h - Update 26

Update Coronavirus 26

Vorgehen bei Krankheitssymptomen der Kinder und Jugendlichen sowie längeren Abwesenheiten

Ergänzung zum COVID-19-Schutzkonzept der Schulen Seedorf

Es ist uns ein grosses Anliegen, dass möglichst viele Schüler/innen den Unterricht an unseren Schulen besuchen können und gleichzeitig alle Personen ausreichend geschützt werden. Das Lehrpersonal und die Verantwortlichen der Schulen Seedorf können keine ärztlichen Diagnosen vornehmen oder medizinische Empfehlungen abgeben.

 Grundsätzlich gilt:

Kranke Kinder und Jugendliche bleiben zu Hause.

In der momentanen Situation auch schon bei leichten Symptomen!

Vorgehen bei Erkältung, Schnupfen

(z.B. Nase läuft, verstopfte Atemwege, Niesreiz, Husten, Halsschmerzen)

  • Das Kind bleibt vorerst vom Unterricht fern. Sie informieren die Klassenlehrperson.
  • Sie nehmen Kontakt mit dem Vertrauensarzt auf und dieser beurteilt, ob Ihr Kind zur Schule gehen darf oder nicht.
  • Ihr Kind nimmt wieder am Unterricht teil, wenn es 24h keine Symptome mehr zeigt und/oder eine ärztliche Empfehlung vorliegt.

Ihr Kind zeigt Symptome in der Schule

  • Die Lehrperson nimmt Kontakt mit den Eltern/Erziehungsberechtigten auf. Ihnen wird empfohlen, den Vertrauensarzt zu kontaktieren.
  • Ihr Kind wird nach Hause geschickt.

Vorgehen bei chronischen Erkrankungen und Beschwerden

(z.B. Heuschnupfen, allergische Reaktionen, Migräne, etc.)

  • Sie informieren die Klassenlehrperson und weisen den ärztlichen Befund vor.
  • Ihr Kind nimmt wieder am Unterricht teil, wenn es fit genug ist.

Vorgehen, wenn jemand in der Familie unter Coronaverdacht steht

Um eine Übertragung des Virus zu verhindern, sollen sich alle Familienangehörigen im gleichen Haushalt bis zum Eintreffen des Test-Resultats zu Hause isolieren. Isolieren bedeutet, dass alle getesteten Personen sowie alle im gleichen Haushalt lebenden Personen mit engem Kontakt zu Hause bleiben müssen, bis das Labor-Testergebnis vorliegt.

(Quelle: Kantonsarzt, «Merkblatt für getestete Personen im Kanton Uri», Stand: 26. August 2020).

-> Informieren Sie in diesem Fall bitte umgehend die Klassenlehrperson Ihres Kindes.

 Geplantes Vorgehen bei längeren Abwesenheiten von Schüler/innen oder Lehrpersonen

Müssen Schüler/innen oder Lehrpersonen für einen längeren Zeitraum zu Hause bleiben, wird mit den Direktbetroffenen schnellstmöglich, spätestens ab dem 3. Tag in den Fernmodus umgeschaltet. D.h. wir «holen» die abwesenden Schüler/innen oder Lehrpersonen je nach Schulstufe digital via Microsoft Teams gemäss Stundenplan direkt ins Unterrichtsgeschehen, sofern diese «arbeitsfähig» sind.

Detailliertere Informationen finden Sie im Elternbrief der Schulleitung (HIER GEHTS ZU DEN INFOS).

Nächste Termine

Nov
3

03.11.2020
Tag der Pausenmilch

Nov
5

05.11.2020 08:00 - 08:25
Wortgottesdienst 2. Klasse

Nov
9

09.11.2020
Besuch Kunstmuseum 4a

Nov
13

13.11.2020
RHC Projekt 3. Klasse

Nov
16

16.11.2020 08:00 - 12:00
Schnuppern Kollegi 6a

Schulagenda

Downloads

Fernunterricht


 

Kontakt